Warum machst du eigentlich Sport? Was ist dein innerer Antreiber? Und macht dir dein Training eigentlich Spaß?

Die Antworten auf diese Fragen haben sich bei mir persönlich in den vergangenen Jahren komplett verschoben. Obwohl ich schon seit meiner Kindheit Sport treibe, artete der Bewegungsdrang für ein paar schwere Jahre meines Lebens ins Unermessliche – bzw. Unmenschliche – aus. Das Hauptziel bestand für mich darin, so viele Kalorien wie nur irgendwie möglich zu verbrennen und so wenig wie möglich zu essen.. Täglich bis zu 6 Stunden Sport, 7 Tage die Woche, zwanghaftes Essverhalten. Nach 4 Jahren auf der Suche nach einem perfekten und nahezu fettfreien Körper war ich am Ende meiner Kräfte, hatte den Spaß am Sport und auch am Leben verloren, mich ins soziale Abseits katapultiert und wusste, dass es so nicht weiter gehen kann. Ein Umdenken musste her!

             

Ich will dir in diesem Blogpost erzählen, wie ich zu Sport, Bewegung und Ernährung heute stehe. Wie ich es geschafft habe, meine Leidenschaft für Sport wieder zu finden und sogar zum Beruf zu machen. Und wie ich auch ganz ohne stahlhartes Sixpack glücklich sein kann.

Make your body strong again

Was glaubst du, wofür dein Körper gemacht ist? Nur um gut auszusehen? Um möglichst wenig Körperfett zu haben? Um schwach und hungrig zu sein? Gaaaaaaaaaaaaaaanz sicher nicht! Unsere Körper sind Instrumente, um die Welt zu entdecken, Abenteuer zu erleben und unseren Alltag rocken zu können. Dafür brauchst du einen leistungsfähigen, starken und vor allem gesunden Body. Sport, Bewegung und gesundes Essen sind dafür unabdingbar und sollten auch genau deshalb zum Bestandteil deines Lebens werden. Sich zu bewegen und frische, gesunde Lebensmittel zu essen liegt in der Natur der Menschheit – wir müssen sie nur wieder entdecken.

Sport muss Spaß machen

Für mich steht mittlerweile der Spaß beim Sporttreiben an erster Stelle. Damit meine ich nicht, dass mir jedes Workout ein köstliches Vergnügen bereitet, denn Training ist anstrengend und schweißtreibend – das sollte es zumindest sein. Aber spätestens das Gefühl danach ist einfach unschlagbar, denn man hat eine Herausforderung geschafft und fühlt sich einfach so richtig lebendig. Sport ist also unmittelbar mit Stärke, Kraft und Lebensfreude verbunden und sollte nie-, nie-, niemals als Strafe wahrgenommen werden. Es gibt mittlerweile unzählige Möglichkeiten, Sport zu treiben. Finde etwas, das dein Leben bereichert, auf das du dich freust und das dir eben wirklich Spaß macht. Ich persönlich trainiere viel lieber zu zweit oder in der Gruppe, denn Sport verbindet! Deshalb organisiere ich auch regelmäßig Fitnessevents und liebe es, den Teilnehmern in meinen Kursen richtig Feuer unterm Hintern zu machen.

Auch du kannst Teil der STRONG-ME-Bewegung sein

Was hat es denn jetzt eigentlich mit STRONG ME auf sich? Ende 2018 habe ich meine ganze Trainerpersönlichkeit und meine Sportphilosophie gemeinsam mit Fitnessraum.de in einen Onlinekurs verpackt – STRONG ME. In diesem, auf mehrere Wochen ausgelegten Programm wird dein Körper ganzheitlich gekräftigt und ordentlich gefordert. Keine Angst, die einzelnen Workouts steigern sich, sodass du definitiv stärker herausgehst als du rein gekommen bist. Und ich bin mir sicher, dass wir am Ende gemeinsam auch den ein oder anderen Liegestütz meistern werden. Fitnessraum.de ist übrigens ein Online-Fitnesscenter mit zahlreichen Kursen und Programmen. Du kannst deinen Sport also direkt in den eignen vier Wänden durchziehen und gängige Ausreden wie zu nass, zu kalt, zu spät gleich vergessen. Teil der Fitnessraum.de-Community zu sein, bedeutet mir wirklich viel, denn das Online-Fitnessstudio arbeitet ausschließlich mit erfahrenen, lizenzierten und irgendwie auch besonderen Trainern. Überzeuge dich selbst und schau mal vorbei: Hier gehts zu Fitnessraum.de.

   

Was kannst du noch für dein stärkeres Ich tun?

Diese Frage und noch viele weitere, z.B. nach Tipps für eine gesunde Ernährung, warum ich Sportlehrerin und Fitnesstrainerin geworden bin und wie auch ihr es schafft, euch im eigenen – natürlich nicht perfekten – Körper wohlzufühlen, habe ich in einem Interview für das Online-Magazin von Fitnessraum.de beantwortet. Hier gelangt ihr direkt zum Interview: Mein Interview mit Fitnessraum.de.

Los geht’s!

Fang an, umzudenken! Fang an, glücklich und stark zu sein! Und fang am besten sofort mit dem richtigen Sport für dich an! Ein heißer Tipp: Mein neues Programm STRONG ME auf Fitnessraum.de

 

Deine Elisa